"Unser graceland" konzipierte und realisierte kulturelle Zwischennutzungen brachliegender Stadtflächen für die Öffentlichkeit und ist aus der Zusammenarbeit der Gruppen Caduta Sassi (München) und Club Real (Berlin) mit Susanne Haubner entstanden.
Neue Arten der Nutzung von Freiflächen sollen entwickelt und ausprobiert werden. Die gemeinsame Arbeit vor Ort soll den Anstoß geben mutig individuelle Weltentwürfe zu vertreten und sich mit diesen Konzepten in einen Dialog zu begeben.

Am Anfang des Projektes stand von Januar bis Mai 2002 die Suche nach einer geeigneten Freifläche. Die Verhandlungen über die Baulücke in der Marienburgerstrasse 31a führten zum Erfolg.
In der Folge beschäftigten wir uns mit gestalterischen Veränderungen auf der Freifläche und der Beschaffung der notwendigen Gelder. Die Finanzierung von Unser Graceland 2002 wurde durch zwei Förderer (Bezirk Pankow, Fonds Soziokultur) gesichert. Im Mai wurde mit den Arbeiten auf der Fläche begonnen. Diese umfaßten das Entfernen von Müll und Bauschutt, Aussaat an kahlen Stellen, Verlegen von Rollrasen, den Bau von Tischen, Bänken, einer Bar und der baulichen Vorbereitung von Aktionen. Die schon früher begonnene Internetseite zur Initiative wurde weiterentwickelt und konkretisiert. Das Programm für drei Monate wurde aufgestellt, KünstlerInnen, Künstlergruppen und Planer, sowie die Anwohner wurden kontaktiert und zur Mitarbeit eingeladen.
Am 23. Juni wurde Unser Graceland 2002 eröffnet. An jedem Sonntag fanden danach Veranstaltungen statt. Eingeladene Künstler, wie DIE KLEINE FERNSEHFAMILIE, die zum gemeinsamen Fernsehen von Raritäten einlud, Matthias Loewy der 2 Hörstücke praesentierte oder Raphael Brunner mit einer Lesung, gestalteten das Programm. Außerdem erprobten vier Initiativen Vorschläge zur Nutzung und Weiterentwicklung der Baulücke. Von der Kochlandschaft der Initiative SHARE YOUR FOOD AND RECIPIES, in der im großen Stil gemeinsam gekocht und Rezepte ausgetauscht wurden, über die SUPERHELDENSCHULE, deren außerordentliches Ziel es war eine Superheldenausbildung vor Ort anzubieten und eine Heldenstadt zu errichten, bis zu den Installationen 1001 ERINNERUNGEN, und der Gestaltung des Spieles der religiösen Praktiken DE LA VIDA SPIRITUAL. Anwohner beteiligten sich mit Geburtstags- und Grillparties und Superhelden-Gitarrenbattles. In der Konferenz zum Thema Wunschlandschaften, die am 01.09.02 auf Unser Graceland stattfand, wurden der Gestaltungsspielraum und die Möglichkeiten zur vielfältigen Nutzung von Räumen, die eine Stadt bieten sollte, thematisiert, anhand von Projekten diskutiert und die Vielfalt an Wunschräumen durch Beispiele wie Kinderstadt Halle an Salle oder Park Fiction - Hamburg, ausgelotet.

http://de.clubreal.de/files/gimgs/th-62_Organigramm.jpg
http://de.clubreal.de/files/gimgs/th-62_Graceland-Ueberblick.jpg
http://de.clubreal.de/files/gimgs/th-62_Graceland-Sitzen.jpg
http://de.clubreal.de/files/gimgs/th-62_Grace-Superhelden.jpg
http://de.clubreal.de/files/gimgs/th-62_Graceland-Grilltisch.jpg
http://de.clubreal.de/files/gimgs/th-62_Grace-Kino.jpg